Entdecke die spirituelle Kraft der Rauhnächte für einen positiven Start ins neue Jahr

Viel wurde schon über die Rauhnächte geschrieben. Nicht nur die Schreibweise (Raunächte, Rauchnächte) variiert je nach Region, sondern auch ihre Länge (3 bis 12 Nächte). Auch Bräuche und Traditionen sind jeweils unterschiedlich.

Heute möchte ich näher auf den spirituellen Hintergrund und die Kraft der Rauhnächte eingehen. Für mich ist dies besonders wichtig und macht diesem geheimnisvollen Zeitraum so wertvoll.

Dankbarkeit

Rauhnächte sind die Zeit sich bei seinen Lieben zu bedanken. Tage der Einkehr, Tage des Rückblickes, Tage zum Innehalten. Und Tage, um für das vergangene Jahr dankbar zu sein. Dankbar für alle Erfahrungen, gute und nicht so gute. Dankbar, für alles was wir lernen und auch verlernen durften. Dankbarkeit ist wie eine Liebeserklärung zu seinem eigenen Leben. Dankbarkeit ist der Schlüssel zu einem glücklichen und erfüllten Leben.

Licht

Bewusst Licht in die dunkle Winterzeit bringen. Viele von uns haben arbeitsfreie Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Sobald Du ein paar Sonnenstrahlen siehst, kannst Du rausgehen und die Sonnenstrahlen auf Deiner Haut spüren. Ebenso kannst Du dich zum Licht drehen und die Sonnenwärme mit Deinem ganzen Körper einatmen. Licht im Herzen zu spüren ist ebenfalls eine wunderschöne Möglichkeit, die Dunkelheit von sich fernzuhalten. Dies kann man z.B. durch Meditation und einer Kerzenübung machen.

Loslassen

Da in der Rauhnacht-Zeit Tore zu einer anderen Zeitdimension oder Anderswelt weit offenstehen, ist das bewusste Abschied nehmen von Gewohnheiten, Gedankenmustern und Unentschlossenheit besonders erfolgreich. Der Schleier zwischen Zukunft und Vergangenheit, zwischen geistiger und materieller Welt ist durchlässiger als an anderen Tagen. Für Veränderungen bedarf es vielleicht ein Stückchen Mut. Doch die äußeren und inneren Bedingungen in dieser Zeit sind wie geschaffen, diesen wichtigen Schritt des Loslassens zu tun.

Innenschau

Zeit nehmen für sich selbst. Augen schließen, auf sein Herz hören. Still werden. Fühlen was war und was gerade ist. Tief durchatmen, unserem Inneren wieder mehr Raum geben.

Kindliche Reinheit

Kinder haben einen unendlichen Reichtum an Ideen und Träumen. Deswegen erleben sie jeden Tag mit einer glücklichen und frischen Leichtigkeit. Ihre unbekümmerte und herzensvolle Art kommt von Ihrer kindlichen Reinheit. Ebenso schlummert diese Reinheit auch noch in uns und die Rauhnächte können uns helfen sie neu zu entdecken. Wir können versuchen, einen Tag, wie die Kinder, vermehrt in der Gegenwart zu leben und wir werden feststellen, wie wir dadurch neue, reine Energien schöpfen können.

Ich lege allen wärmstens ans Herz, den Zauber in der Zeit zwischen Weihnachten und Heilige Drei Könige bewusst zu erleben. Du wirst sehen, wie befreit und erfüllt Du mit neuen Hoffnungen und Vorsätzen in das neue Jahr starten wirst.

 

Hier können Sie sich noch mehr zu obigen Themen anschauen / lesen:

Mehr Leichtigkeit an jedem Tag mit diesen 6 Tipps (Primal State)
https://de.srichinmoy.org/library/fragen/konzentration
https://happyroots.de/dankbarkeit-lernen-teil1/
https://gralsbotschaft.org/kindlichkeit-110/
Die Rauhnächte – eine Anleitung für eine besondere Zeit
Die 12 Rauhnächte – ein ausführlicher Wegweiser durch diese wundervolle Zeit
Puja-Räucherwerk – Rauhnächte Mischung

Das beste Räucherwerk für Meditation

Meditation hilft unseren Geist zu schulen, uns zu konzentrieren und Klarheit und Stille zu erreichen. Mit ihr können wir unsere Fähigkeiten weiter entwickeln und uns energetisieren, ebenso wie neue Hoffnung und wahres Glücklichsein finden.

Es gibt viele Möglichkeiten Meditation zu praktizieren. Von geführten Meditationen und Atemtechniken bis zur stillen Meditation. Ein positives Umfeld hilft uns leichter in die Meditation einzutauchen. Dazu gehören Mediationsmusik, saubere Meditationskleidung und das Verbrennen von Räucherwerk. (1)

Von spirituellen, mystischen und religiösen Ritualen wissen wir, dass es üblich ist, Weihrauch und Ähnliches zu verbrennen. Doch welche Zutaten sind am besten geeignet, um einen meditativen Zustand zu fördern?

Einige Meditierende empfehlen, Weihrauch nicht während der Meditation zu verbrennen, sondern vorher, um den Raum vorzubereiten. Gerade bei der Räucherung mit Kohle kann der Rauch störend sein und die Atmung beeinträchtigen. Wenn Du dich entscheidest, es während der Meditation zu verbrennen, nutze entweder ein Räucherstövchen oder achte darauf, dass der Raum gut belüftet ist und der Rauch dir nicht direkt ins Gesicht steigt.

Qualität entscheidet

Das Verbrennen bestimmter Kräuter, Hölzer und Harze reinigt die Luft und viele dieser Inhaltsstoffe enthalten zusätzlich medizinische Eigenschaften. Vor allem aber kann der Duft unseren Geist beruhigen. Mehr denn je suchen wir heute Ruhe und Frieden um Stress aus unserem hektischen Leben zu verbannen. Durch regelmäßige Meditation können wir dies erreichen.

Achte bei der Auswahl deines Räucherwerks darauf, dass es keine künstlichen Inhaltsstoffe oder giftige Chemikalien enthält. Vermeide billige Räucherstäbchen, die oft stark duften und in bunten Farben daherkommen. Wenn es schwierig ist, die Zutaten zu identifizieren, achte darauf, dass der Rauch niemals schwarz ist. Räucherwerk aus getrockneten Kräutern, Hölzern und Harzen sind ein Garant für hohe Qualität.

Welches Räucherwerk ist das Beste für Meditation?

Es gibt eine große Auswahl, doch wir werden uns hier 3 Räucherwerke anschauen und ihre Besonderheiten erkunden:

Sandelholz

Sandelholz wird in Tempeln auf der ganzen Welt für die Meditation benutzt. Es wirkt entspannend und beruhigt den hektischen Fluss der Gedanken. Es harmonisiert, schafft eine Atmosphäre des Friedens und begünstigt die Meditation. Sein Geruch ist beruhigend, weich und angenehm. (2)

Palo Santo

Palo Santo heißt übersetzt „heiliges Holz“ und kommt aus Peru zu uns, wo es für Meditation, allgemeines Wohlbefinden und kraftvolle Heilung verwendet wird. Das Räucherwerk der Könige vertreibt negative Schwingungen, schafft innere Balance und vertieft die Meditation. Das Buch Sacred Smoke: Die Magie und Medizin von Palo Santo von David Crow erforscht die erstaunlichen spirituellen Eigenschaften von Palo Santo Öl und Palo Santo Holz. (3)

Weihrauch

Weihrauch ist seit langem ein Teil der heiligen Riten und Rituale für seine gesundheitlichen Vorteile und die Fähigkeit, den Geist zu spirituellen Aktivitäten zu erheben. Er wirkt entspannend und klärend und begünstigt das Gebet und die Meditation. Je nach Herkunft ist der Geruch fruchtig, herb, süßlich oder frisch. (4)

Jeder dieser Räucherwerke kann als lose alleine oder zusammen mit anderen Kräutern, Harzen und Hölzern verbrannt werden. Wem das Selbermischen und Zerkleinern mit einem Mörser zu aufwendig ist, kann auf fertige Mischungen wie „Reise nach Innen“ von Puja zurückgreifen.

Wie bei allem ist es wichtig, das zu wählen, was einem gefällt. Denke daran, dass der Geruch ein lebendiger Auslöser der Erinnerung ist. Wenn also ein bestimmter Duft eine unangenehme Assoziation oder ein unangenehmes Gefühl fördert, experimentiere mit anderen Zutaten und Räucherwerken.

 

Quellen:

(1) Aspiration Flames von Sri Chinmoy- https://www.srichinmoylibrary.com/af-6
(2) Räucherguru.info: Sandelholz – https://www.raeucherguru.info/raeucherstoffe/hoelzer-rinden-wurzeln/sandelholz/
(3) Sacred Smoke: The Magic and Medicine of Palo Santo von David Crow – https://www.amazon.de/dp/B00AIBIL48
(4) Wikipedia: Weihrauch – https://de.wikipedia.org/wiki/Weihrauch
(5) Puja Sandelholz
(6) Puja Palo Santo
(7) Puja Weihrauch